AGB | Allgemeine Geschäftsbedingungen Hier finden Sie unsere AGB´s !

  • Alpencross

    AlpenAlpencross 2015 !
    Die Herausforderung

  • Transalp

    TourTransalp ! Fahren Sie Ihre
    Tour mit den Profis

  • Mountainbike

    MTBDas Mountainbike
    Abenteuer 2015

AGB | Allgemeine Geschaeftsbedingungen

1. Teilnahmevoraussetzungen: Teilnehmen kann jeder, der die konditionellen und gesundheitlichen, entsprechend der Reisebeschreibung geforderten Voraussetzungen mitbringt und den Reisepreis nachweislich entrichtet hat. Der Reiseleiter oder Beauftragte des Veranstalters ist berechtigt zu Beginn oder während der Reise einen Teilnehmer, der erkennbar eines dieser Merkmale nicht erfüllt, von der Reise auszuschließen. In diesem Fall besteht kein Rückerstattungsanspruch des gezahlten Reisepreises!

2. Abschluss des Reisevertrages: Mit Ihrer Reiseanmeldung, die schriftlich, mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden kann, bieten Sie uns den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. Diese erfolgt für den Anmelder und für alle mitaufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch gesonderte Erklärung übernommen hat. Nach dem Ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist, erhalten sie von uns die Bestätigung und die Rechnung zugesandt so wie eine Ausfertigung des Sicherungsscheines bzgl. der Reiseveranstaltung. Die Reiseanmeldung ist somit verbindlich.

3. Leistungen: Art und Umfang der Leistungen ergeben sich aus den Ausschreibungen und Information über die Reise! Die Internet- und Prospektausschreibung stellt den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf zu garantieren. Geringfügige Änderungen unserer Leistungen; z.B.: der angegebenen Höhenmeter, Fahrrouten und Zwischen- Übernachtung, sowie Änderungen des Reiseablaufs aus Witterungsbedingten und organisatorischen Gründen sind möglich.

4. Bezahlung: Mit Eingang unserer Anmeldebestätigung bei Ihnen, wird innerhalb von 14 Tagen eine Anzahlung von mind. 20 % des Reisepreises fällig. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reisebeginn fällig. Bei einer Anmeldung von weniger als 30 Tagen vor Reisebeginn ist der Gesamtreisepreis sofort fällig.

5. Versicherung: Wir empfehlen Ihnen den Abschluß einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung bzw. den Abschluß eines Vollschutz-Pakets. (Reiseabbruch-, Reisegepäck-, Reisekrankenversicherung). Ferner empfehlen wir den Abschluß einer Auslandskrankenversicherung. Die entsprechenden Unterlagen erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung.

6. Aufhebung des Vertrages wegen außergewöhnlicher Umstände: Wird die Reise wegen bei Vertragsschluss nicht vorhersehbarer Umstände (z.B. höhere Gewalt) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so kann der Veranstalter als auch der Reisende den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann der Veranstalter für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

7. Haftung des Reiseveranstalters: Der Veranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für: - Die gewissenhafte Vorbereitung, - Die sorgfältige Auswahl und die Überwachung des Leistungsträgers - Die Richtigkeit aller im Katalog angegebener Reiseleistungen, sofern der Veranstalter nicht eine Änderung der Prospektangaben erklärt hat. - Die ordnungsgemäße Erbringung der vereinbarten Reiseleistungen.

8. Gewährleistung: Abhilfe: Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. Der Reiseveranstalter kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass er eine gleichwertige Ersatzleistung erbringt. Der Reiseveranstalter kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Minderung des Reisepreises: Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reise kann der Reisende eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen. Der Reisepreis ist in dem Verhältnis herabzusetzen, der dem Wert der Reise in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden hat. Die Herabsetzung des Reisepreises tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel rechtzeitig anzuzeigen. Kündigung des Vertrages: Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet der Reiseveranstalter innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag kündigen. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder vom Veranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird. Er schuldet dem Veranstalter den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Reisepreises. Schadenersatz: Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einen Umstand, den der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat.

9. Begrenzung der Haftung: Sportives Radfahren ist eine Gefahrensportart, verbunden mit einer hohen Körperbelastung. Ob die Gesundheit jedes Teilnehmers den Anforderungen einer solchen Sportreise gewachsen ist, sollte jeder im Zweifelsfalle durch einen Arzt beurteilen lassen. An allen Rad Touren, sportlichen Betätigungen aller Art, andere mit besonderen Risiken verbundenen Unternehmungen, an Mountainbiketouren, Rafting, Canyoning, beteiligt sich der Reisende auf eigene Gefahr. Für etwaige Unfälle und Schäden haften wir nur, wenn sie von uns durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit herbeigeführt wurden, nicht jedoch wenn sie von anderen Teilnehmern oder Dritten verursacht wurden. Wir haften nicht für Schäden, die dadurch entstehen, das Weisungen nicht Folge geleistet werden oder weil die jeweils gültige Straßenverkehrsordnung nicht beachtet wurde.

10. Beschränkung der Haftung: Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde und soweit der Reiseveranstalter für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. Für Schäden, die beim Transport von Fahrrädern und Reisegepäck entstehen, können wir nicht haften. Wir empfehlen daher den Abschluß eines Vollschutz-Versicherungs-Pakets.

11. Mitwirkungspflicht: Der Reisende ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich der örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen. Sollte keine Reiseleitung zur Verfügung stehen, ist der Reiseveranstalter an seinem Geschäftssitz zu verständigen.

12. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchen: Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten, dieses in Schriftform. Maßgeblich ist der Tag an dem Ihre Rücktrittserklärung beim Veranstalter eingeht. Treten Sie vom Vertrag zurück oder treten die Reise nicht an, so kann der Veranstalter Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen. Die Rücktrittsgebühren betragen, bis 30 Tage vor Reisebeginn 50,00 €, ab 29 Tagen vor Reisebeginn 30%, ab 21 Tagen vor Reisebeginn 50%, ab 14 Tage vor Reisebeginn 75% des Reisepreises. Ab 7 Tagen vor Reisebeginn betragen die Stornokosten 80% des Reisepreises, gleiches bei Nichtantritt. Werden auf ihren Wunsch nach der Buchung einer Leistung und vor Beginn genannten Fristen, Änderungen hinsichtlich des Reistermins, des Reiseziels, Ortes oder Reiseantritts vorgenommen, erheben wir eine Gebühr von Euro 30,- pro Person ( Umbuchungsgebühr ), dieses ist bis einen Monat vor Reisetermien möglich.

13. Reiseabbruch: Ein Teilnehmer, der die Gruppe, aus welchen Gründen auch immer, vorzeitig verlässt hat keinerlei Anspruch auf Rückerstattung des von ihm bezahlten Reisepreises.

14. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter: Der Veranstalter kann den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Reisende die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung des Reiseveranstalters nachhaltig stört oder wenn er sich in solch Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt der Veranstalter, so behalten wir den Anspruch auf den vollen, vereinbarten Reisepreis. Der Veranstalter kann bis 4 Wochen vor Reiseantritt von der Reise zurück treten, Die Reise kann nur durchgeführt werden, wenn die Mindestteilnehmerzahl laut Katalogbeschreibung erreicht ist. Beim zuletzt genannten Punkt behalten wir uns vor bis 14 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurückzutreten. Sie erhalten von uns einen Ausweichtermin für einen neuen Reisebeginn. Sollte dieser für sie nicht realisierbar sein, so erhalten sie unverzüglich die bereits geleisteten Zahlungen zurück. Weitere Ansprüche gegen uns bestehen nicht! 15. Gerichtstand: Der Reisende kann den Veranstalter nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen des Reiseveranstalters gegen den Reisenden ist ebenso der Sitz des Veranstalters maßgeblich, soweit gesetzlich zulässig. Richtet sich die Klage gegen Vollkaufleute oder Personen, die nach Abschluß des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben, zählt ebenso der Sitz des Veranstalters als maßgeblich.

16. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung: Mit vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Reisende Mängel innerhalb einen Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber dem Veranstalter geltend zu machen

17. Unwirksamkeit Einzelner Bestimmungen: Die Unwirksamkeit einer Bestimmung des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.

18. Gültigkeiten: Sämtliche Angaben in diesem Prospekt über Leistungen, Programme, Abflugzeiten, Termine, Preise und Reisebedingungen entsprechen dem Stand bei der Drucklegung (Oktober 2006). Mit Erscheinen des neuen Katalogs verlieren vorher erschienene ihre Gültigkeit.

Veranstalter:

Die auf diesen Seiten veröffentlichten Reisen werden von Transalptours, Bike Center Garmisch-Partenkirchen/ Veranstaltungsservice durchgeführt.

Inh. Gerald Pickert

Ludwigstraße 90,
82467 Garmisch-Partenkirchen,
Tel +49 (0) 88 21-5 49 46
Fax: +49(0) 8821-79 86 31
Mobil : 0151-12 22 44 66

Internet: www.transalptours.de ; info[at]bikeverleih.de ;
Steuernummer: FA GAP 119/258/40191; Ust.IdNr. DE127536516

E-mail: service( @ )transalptours.de